Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Die Umweltboje Meta

 

Die Flüsse und Meere in und um Deutschland waren Ende der 80er Jahre stark mit Schadstoffen belastet. Die Elbe, das Wattenmeer, sowie die Nordsee verzeichneten besonders hohe Werte. Das Bundes Umweltamt gab eine Ausschreibung heraus, zur Errichtung eines permanenten Messsystem zur Erfassung und Analyse der Einträge. In der Bundesrepublik war schon ein relativ hoher Standard zur Vermeidung von Schadstoffen erreicht, aber aus der DDR und den Ostblockstaaten wurden Abwässer aus der Fabrikation ungefiltert in die Flüsse eingeleitet.

Meine Aufgabe in diesem Projekt war es, eine fehlerkorrigierende Telemetrie Verbindung einmal über Funk und ISDN Leitung zwischen der Umweltboje Meta und dem Institut GKSS in Geesthacht herzustellen, sowie eine weitere Verbindung über eine Satelliten Anbindung zu gewährleisten.

 

Schema Umweltboje MetaSchema Umweltboje Meta

 

 

Erfahrung mit einer ARQ Verbindung über Funk hatte ich schon auf dem Atom Schiff OTTO Hahn, dem einzigem deutschen Schiff mit Atomantrieb, gesammelt. Auch hier mussten die Telemetrie Daten aus dem Reaktor an Bord permanent zur GKSS gesendet werden. Diese Technik habe ich beim Projekt Meta dann in abgewandelter Form eingesetzt.

 

 Deutscher Atomfrachter Otto HahnDeutscher Atomfrachter Otto Hahn

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?